Auswärtssieg Geschafft

Im letzten Auswärtsspiel dieser Herbstsaison, sollte es endlich auch mit dem ersten Auswärtssieg klappen. Bis auf den verletzten Tobias Kossits standen Coach Poandl alle Spieler zur Verfügung. Dieser hat anscheinend die richtige Aufstellung gegen seinen Stammverein gefunden, den von Beginn an waren wir die klar spielbestimmende Mannschaft.
Bereits in den ersten Minuten hätten wir eigentlich führen müssen, aber der Linienrichter hatte zu diesem Zeitpunkt noch etwas dagegen. In Minute eins steht Nico Binder plötzlich alleine vor dem Torhüter, umspielt diesen in vollem Lauf, wird aber vom Schiedsrichter zurückgepfliffen. Zwei Minuten später wieder eine schöner langer Ball über die gesamte Abwehr, Nico läuft in den freien Raum und überlupft den Torhüter vom Strafraum, der Ball senkt sich ins lange Eck, aber wieder erfolgt zur Verärgerung der Eltendorfer Fans ein Piff des Schiedsrichters. In Minute 17 sollte es dann aber endlich soweit sein. Ein gut getimter Pass von Sandro in die Spitze, Nico nimmt sich den Ball kurz mit, schießt dann aber sofort und der Ball rollt neben dem Torhüter genau ins lange Eck. Ein paar Minuten später bereits die Chance zum 2:0. Ein weiter Abschlag von Schurl, der Ball kommt zu Nico Binder, der nimmt vom Strafraum direkt, aber der Torhüter kann den Ball über die Latte drehen. 10 Minuten später wieder Nico Binder am Strafraum, mit einer schönen Körpfertäuschung kommt er am Gegenspieler vorbei und sucht sofort den Abschluß, aber der Torhüter kann wieder parieren. Kurz vor der Pause noch eine Chance für Nico. Schurl schießt aus, der Verteidiger geht nicht gut auf den hohen Ball, Nico kommt plötzlich an den Ball, setzt sich gegen seinen Gegenspieler durch und kommt zum Abschluß. Der Verteidiger kann aber im letzten Ball in den Ball springen und zum Corner abwehren. 
Auch die zweite Halbzeit sollte so beginnen wie die Erste. Mit der ersten guten Angriffsaktion hätten wir schon wieder jubeln können, wenn der Schiedsrichter nicht etwas dagegen gehabt hätten. Schöner Pass auf den eingewechselten Lukas Kantauer, dieser bringt den Ball zur Mitte und Nico Binder braucht nur mehr einschieben, aber zum dritten Mal an diesem Abend wird der Treffer wegen angeblichen Abseits nicht gegeben. Die Vorentscheidung dann in Minute 64. Daniel Seper spielt den Ball kurz an der Mittellinie zu Sandro Csencsits, dieser läuft fast unbedrängt bis zum Strafraum und schlenzt den Ball wunderschön, unhaltbar für den Torhüter genau in die lange Kreuzecke. In Minute 67 dann eigentlich die erste wirkliche Chance für Stegersbach. Nach einem Corner können wir nur halbherzig klären, plötzlich ein Schuß vom 11er, Daniel Seper klärt mit dem Rücken direkt vor die Füße eines Angreifers, der Schuß vom 5er geht aber klar drüber. Im Gegenstoß die nächste gute Aktion für uns, ein Kopfball von Motz Novak nach einem Corner geht aber leider nur an die Latte. Besser dann in Minute 78. Ein toller Pass von Nikola aus der eigenen Hälfte, Lukas Kantauer sprintet in den weiten Ball, spitzelt den Ball am herauslaufenden Torhüter vorbei und braucht nur mehr ins leere Tor einschieben. Jetzt lässt die Konzentration bei uns etwas nach und Stegersbach kommt in den letzten Minuten zwar noch zu der ein oder anderen Torchance, aber Schurl kann die 0 festhalten.

Torfolge:
0:1 - Nico Binder (17.)
0:2 - Sandro Csencsits (65.)
0:3 - Lukas Kantauer (79.)

Wir spielten mit:
Georg Kraus, Daniel Seper, Matthias Novak, Rainer Willisits, Lukas Unger, Sandro Csencsits, Robin Bleyer (59. Nik Wukitsevits), Benjamin Posch, Oliver Poandl (77. Nikola Golenja), Christoph Schaffer (HZ. Lukas Kantauer), Nico Binder


U23:
Auch die U23 konnte sich gestern in souveräner Manier mit 9:1 durchsetzen.
Torschützen für den SVE:
4x Kevin Gibiser, Alexander Leitgeb, Stefan Herzenjak, Patrick Erhart, David Kossits, Daniel Pausch (Strafst.)

Wir spielten mit:
Christoph Gaal (HZ. Sebastian Weber), Sebastian Weber (HZ. Michael Perl), Fabian Huber, Nikola Golenja (Patrick Erhart), Maximilian Gratzer, Alexander Leitgeb, Daniel Pausch, Julian Schlaffer, David Kossits, Kevin Gibiser, Stefan Herzenjak


Video zum Spiel: